Stoßwellentherapie radiale Stoßwellentherapie 1  TENNISELLENBOGEN 2  SCHULTERSCHMERZ      MIT ODER OHNE KALKEINLAGERUNG 3  GOLFERELLENBOGEN 4  BURSITIS TROCHANTERICA 5  PATELLASPITZENSYNDROM 6  TIBIAKANTENSYNDROM 7  ACHILLODYNIE 8  FERSENSCHMERZEN Beispiele für Indikationen: Verbandsmitglied Kontakt Königsberger Straße 27 H 23879 Mölln Rezeption Mo - Do von 08:00 - 12:00 04542 84 24 84 > Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) Methode Swiss DolorClast wirkt bei    Problemen des gesamten Bewegungsapparates - und wo andere Therapien möglich-    erweise bereits vergeblich angewand wurden. > Lassen Sie Ihren Alltag - ja Ihr Leben - nicht länger vom Schmerz bestimmen. > Bei der Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) Methode Swiss DolorClast werden    Stoßwellen hoher Energie erzeugt und über die Haut in das Gewebe übertragen. > Die körpereigenen Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert.    Das heißt einfach ausgedrückt: Dank stärkerer Durchblutung und der Bildung von    neuen Blutgefäßen kommt es zu einer verbesserten Stoffwechseltätigkeit. Das regt in    der Folge die Zellregeneration an und bewirkt beispielsweise die Auflösung von Kalkdepots. > Schon nach kurzer Zeit können die Ursachen chronischer Schmerzen beseitigt sein. > KEINE RISIKEN DURCH OPERATIONEN > KEINE NEBENWIRKUNGEN DURCH MEDIKAMENTE > AMBULANT UND UNKOMPLIZIERT > Die einzelne Anwendung dauert nur wenige Minuten. > Nach Abschluss der Therapie bleiben die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert und    wirken noch weiter. > Die befreiende schmerzlindernde Wirkung der Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)    Methode Swiss DolorClast ist in aller Regel innerhalb weniger Tage spürbar. Was sind Stoßwellen ? Hoch intensive Druckwellen  Stoßwellen sind extrem starke Druckwellen, die zum Beispiel durch eine Explosion, ein Erdbeben oder ein Flugzeug hervorgerufen werden, das die Schallmauer durchbricht. Die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) beruht auf der Anwendung von Stoßwellen in der Medizin. Es ist klinisch erwiesen, dass die Anwendung von Druckwellen an verletzten Geweben die Stoffwechselreaktionen anregt:     Verringern des Schmerzes, der von den Nervenfasern wahrgenommen wird     Erhöhte Durchblutung in den umliegenden Weichteilgeweben      Fördern des Heilungsprozesses durch Stammzellenaktivierung Privatrezept Damit wir Sie behandeln dürfen benötigen Sie ein Privatrezept, was folgendes beinhalten muss: - Name des Patienten - Diagnose - Stoßwellentherapie indiziert oder empfohlen - Stempel und Unterschrift des verordnenden Arztes